Schamanische Arbeit

Je nachdem, was sich bei der Klientin zeigt, reise ich für die Klientin oder die Klientin reist selbst in die Schamanische Welt um dort Seelenanteile zurückzuholen oder um Fragen beantwortet zu bekommen, die gestellt wurden.

Neben Seelenrückholung und Extraktionsmethoden benutze ich auch Schamanische Ahnenheilung und Lebensthema-Heilung um der Klientin weiterzuhelfen.

Meistens integriere ich die schamanische Arbeit in die energetische Heilbehandlung durch Handauflegen. Manchmal benutze ich z. B. schamische Ahnenarbeit oder Aufstellungstechniken losgelöst vom Handauflegen. 

 

Was ist Schamanismus?

Schamanismus ist die früheste und älteste bekannte spirituelle menschliche Betätigung. Nachweislich wurde Schamanismus bereits vor mindestens 30.000 Jahren auf jedem Kontinent der Erde praktiziert: Von den australischen Aborigines, den eingeborenen Stämmen in Nord- und Südamerika, Sibirien Asien Ost- und Nordeuropa und in Südafrika. Schamanismus ist keine Religion, obwohl die meisten heutigen Religionen wie beispielsweise Christen- und Judentum, Hinduismus und Islam in ihm ihre Wurzeln haben. In all diesen Religionen finden sich grundlegende schamanische Praktiken. Schamanismus ist eine erdverbundene spirituelle Praxis, die alles Lebende verehrt, einschließlich unseren Planeten, die Erde. Daher rührt ein tiefer Respekt für die natürliche Welt und ihr Ökosystem. In der schamanischen Weltsicht ist alles, was existiert miteinander verbunden. Wir sind mit allem verbunden, nicht nur mit jedem anderen durch Verwandschaft oder durch das menschliche Wesen, sondern auch mit allen Dingen in der Natur wie Bäume, Steine, Felsen, Tiere und so weiter. Wir alle sind Lebewesen, die das Privileg haben, auf der Erde, mit der wir ebenfalls verwandt sind, zu leben und zu sein. Unsere Ahnen glaubten, dass ihre spirituelle Verbindung zu Gott, ebenso wie die Gesundheit und das Überleben ihres Stammes existenziell von ihrer Beziehung zur Erde und der gesamten Natur abhingen. Schamanismus greift auf einen unermesslichen Schatz uralten und zeitlosen Wissens zu und kann überall unter allen Bedingungen praktiziert werden. Frei von Dogma und Doktrin erkennt Schamanismus vorbehaltlos an, dass jeder Mensch seinen eigenen einzigartigen spirituellen Weg geht. Nach schamanischer Auffassung ist die spirituelle Entwicklung die bei weitem wichtigste Arbeit, die wir zustande bringen können. Jeder von uns kann sich direkt und ohne weiteres mit der geistigen Welt, die überall um uns herum existiert, verbinden, insbesondere mit Hilfe von schamanischen Ritualen und Zeremonien. Schamanismus ist eine Tradition der persönlichen und planetaren Gesundheit, der Ermächtigung, der Verbundenheit und des spirituellen Wachstums. Es ist eine direkte Erfahrung spirituellen Wissens. Schamanismus stellt für jeden von uns einen jeweils passenden "Weg" zur Verfügung, der uns hilft und uns befähigt, unseren eigenen, autonomen Pfad der Selbstverwirklichung zu suchen, zu finden und zu erfüllen.

Text aus: Patricia WhiteBuffalo: "What is Shamanism?" Aus dem Amerikanischen übersetzt. Mit freundlicherGenehmigung der Autorin.

Überzeugung
Bist du überzeugt, dass es einen anderen Bewusstseinszustand in der Schamanischen Welt gibt und dass Veränderungen, die du in der Schamanischen Welt machst, Auswirkungen auf deine reale Welt haben?
Dann kann Heilung geschehen.